• SVK 1919

Punkteteilung auch gegen Lövenich

SV Klinkum – STV Lövenich (0:0)

Zu ungewohnter Zeit stand am Sonntag um 17:00 Uhr das letzte Spiel des neunten Spieltags an. Zu Gast war der STV Lövenich.

Das Spiel fand auf dem heimischen Rasenplatz statt und man war gewillt die Siegesserie auf diesem auszubauen, schließlich konnte man die ersten drei Heimspiele der Saison ohne Gegentor gewinnen.

Allerdings taten sich beide Mannschaften schwer, keiner konnte so recht entscheidende Akzente setzen und nach wenigen Minuten setze der Regen ein.

Der Ball wurde äußerst schnell und auf beiden Seiten gab es Fehlpässe und Ballverluste aufgrund des rutschigen Geläufs.

Nennenswerte Torabschlüsse gab es bis Mitte der ersten Halbzeit nicht. Erst danach konnte ein langer Ball Alex Lambertz erreichen, welcher aufgrund eines Stellungsfehlers auf einmal frei vor dem gegnerischen Torhüter auftauchte. Sein Schuss war aber leider zu zentral und der Schlussmann aus Lövenich konnten den harten Schuss mit den Fäusten über den Querbalken lenken.

So blieb es beim bis dato enttäuschenden 0:0 in die Pause.

Nach dem Seitenwechsel war man geneigt das Spiel auf die eigene Seite zu ziehen, schaffte es aber nicht entscheidende Situationen mit dem letzten Willen für die eigene Mannschaft zu klären. Viele lange Bälle wurden falsch eingeschätzt oder zu hart gespielt, weshalb man kaum noch zu Abschlüssen kam.

Zum Ende des Spiels hin lag das Momentum auf beiden Seiten, es wurde viel riskiert. Sowohl die Gäste aus Lövenich, als auch die gastgebende Mannschaft von Frank Hofer verzeichneten Aluminiumtreffer, bei welchen aber das letzte Quäntchen Glück fehlte. Eine letzte aussichtsreiche Chance von Simon Viethen konnte unglücklicherweise auch nicht genutzt werden.

Somit blieb es auch am Ende bei einem 0:0.

Auf der Seite des STV Lövenich freute man sich über den Punktgewinn, wohingegen die Klinkumer enttäuscht ob der verlorenen Punkte den Platz verließen.

Das nächste Spiel findet bereits am kommenden Freitag bei der Zweitvertretung der Sportfreunde aus Uevekoven um 19:45 Uhr an.

Aufstellung:

Florian Streckert – Robin Nösler – Lars Heinen – Simon Viethen – Massimiliano Pilon – Jan Dreßen – Lukas Jansen – Christian Gotzen – Dustin Schmitz – Alex Lambertz – Zamir Amiri

Trainer:

Frank Hofer

Wechsel:

32. Minute: Mario Königs für Zamir Amiri

63. Minute: Philipp Lingen für Mario Königs




8 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen