• SVK 1919

Punkteteilung beim Spitzenspiel

Borussia Hückelhoven – SV Klinkum (1:1)

In Abwesenheit des Trainers Frank Hofer kam es bei der Borussia aus Hückelhoven zum Spitzenspiel am Sonntagnachmittag.

Man wollte die aktuelle Siegesserie weiter ausbauen und reiste selbstbewusst und mit breiter Brust nach Hückelhoven.

Das Spiel begann behäbig, beide Mannschaften tasteten sich erst einmal ab. Man war sich der Tragweite dieses Duells bewusst und keines der beiden Teams wollte den ersten Fehler machen, um einem etwaigen Rückstand hinterherlaufen zu müssen.

Die Hückelhovener wollten Ihre Serie ohne bisherigen Punktverlust weiter fortsetzen, die Mannschaft von Frank Hofer hingegen weiter an den oberen Tabellenplätzen dranbleiben.

Trotz dessen spielte sich Weniges im Mittelfeld ab, da der Platz groß war und man diese Räume schnell versuchte zu überbrücken.

So kam es auf beiden Seiten immer einmal wieder zu Durchbrüchen und Abschlüssen, die aber nicht in Zählbares umgemünzt werden konnten. Viele Schüssen wurden geblockt, Ecken brachten nichts ein. Hier hatten die Klinkumer allerdings das ein oder andere Mal Glück, da man Ecken nur schlampig klärte oder schlecht verteidigte.

Kurz vor Ende der ersten Halbzeit wurde dann ein Aufbau der Hückelhovener erfolgreich durch Christian Gotzen unter Druck gesetzt; der Ball wurde durch Alex Lambertz gewonnen, er stürmte daraufhin direkt auf den gegnerischen Torhüter zu und konnte diesen dann mit einem überlegten Schuss in der 41. Minute überwinden.

Kurz darauf war Schluss und man ging mit einer Führung in die Halbzeitpause.

Nach dem Seitenwechsel war man sich bewusst, dass der Gastgeber aus Hückelhoven alsbald wie möglich versuchen würde den Ausgleich zu erzielen.

Der Gegner rannte an, aber man konnte viele Versuche abwehren und hatte auch ab und an mal das nötige Quäntchen Glück.

In der 61. Minute schwächte sich die Mannschaft des SVK allerdings durch die zweite gelbe Karte an Dominik Rauschen selbst und man war für eine halbe Stunde nur noch zu zehnt, gegen eine immer stärker agierende Mannschaft aus Hückelhoven, und somit in Unterzahl unterwegs.

Zudem setzte auch der tiefe und große Platz zu, was diese Angelegenheit nicht einfacher machte. Verletzungen und Ermüdungen führten zu Auswechslungen.

In der Crunchtime glaubte man das Glück auf seiner Seite zu haben, als ein Schuss des Gegners am Pfosten landete und wieder ins Feld zurücksprang. Der Sieg war zu Greifen nahe.

Allerdings war es dann Niklas Prüter, welcher in der 85. Minute nach einem Ballgewinn im Mittelfeld und Diagonalpass relativ frei auf das Tor von Florian Streckert zulaufen konnte und den Ausgleich erzielte.

Es wurde noch einmal hektischer, aber mit dem Ergebnis von 1:1 endete das Spitzenspiel bei der Borussia in Hückelhoven.

Im Endeffekt kann man mit dem Punktgewinn zufrieden sein, da man über eine halbe Stunde in Unterzahl agierte und den Hückelhovenern die ersten Punktverluste zufügte, auch wenn es sich am Ende wie eine Niederlage anfühlte.

Das nächste Spiel der Mannschaft von Frank Hofer findet auf heimischem Platz am 23.10. um 17:00 Uhr gegen den STV Lövenich statt.

Ob Rasen- oder Aschenplatz steht zum jetzigen Zeitpunkt noch nicht fest.

Aufstellung:

Florian Streckert – Lars Heinen – Niklas Maschke – Johannes Ziegis – Massimiliano Pilon – Simon Viethen – Alexander Küffen – Christian Gotzen – Dustin Schmitz – Dominik Rauschen – Alex Lambertz

Trainer:

Julian Maschke

Wechsel:

62. Minute: Philipp Hansen für Alexander Küffen

70. Minute: Zamir Amiri für Alex Lambertz




16 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen