• SVK 1919

Remis im zweiten Saisonspiel

SV SW Schwanenberg – SV Klinkum (2:2)

Bereits am vergangenen Samstagabend stand das erste Auswärtsspiel der noch jungen Saison beim SV SW Schwanenberg an.

Nach dem souveränen Auftaktsieg wollte man an die Leistung der Vorwoche anknüpfen und den zweiten Sieg einfahren.

Allerdings war schon im Vorhinein bekannt, dass 8 Spieler aus dem Kader nicht zur Verfügung stehen würden.

Das Spiel begann ausgewogen auf dem kleinen Kunstrasenplatz in Schwanenberg, beide Mannschaften tasteten sich ab, keiner konnte sich hochkarätige Chancen erspielen.

Von Anfang an war klar, dass dieses Spiel nur über den Kampf zu gewinnen sein würde, was folglich zu vielen Fouls führte. Die Karten saßen auch in der ein oder anderen Situation locker in der Brusttasche des Schiedsrichters.

Die Hofer-Elf erspielte sich einige Chancen, kam aber nicht entscheidend zum Abschluss, um sich zu belohnen.

In der 33. Spielminute geriet man dann auch durch den ehemaligen SVK-Spieler Julian Betzer in Rückstand. Dieser überwand Florian Streckert, welchem die Sicht versperrt wurde, mit einem Schuss aus knapp 18-20 Metern ohne viel Gegenwehr.

Infolgedessen baute man weiter Druck auf und konnte sich kurz vor der Pause dank eines couragierten Auftritts durch Christian Gotzen in der 44. Minute mit dem Ausgleich belohnen. Zamir Amiri brachte den Ball (halb Schuss/halb Flanke) herein, welcher dann über die Linie gedrückt wurde.

Somit ging das Spiel mit einem gerechten Unentschieden in die Pause.

Nach dem Seitenwechsel konnte man aber direkt die Schlagzahl erhöhen und sich Freiräume erspielen.

Diese nutzten dann Christian Gotzen mit einem überragenden Laufweg und Simon Viethen mit einem unfassbar gut gespielten Steilpass aus, welcher ihn frei vor dem Tor auftauchen und das 1:2 in der 53. Minute erzielen ließen.

Daraufhin war man bemüht die Führung weiter auszubauen, was aber durch mangelnde Konzentration oder die aufkommende Hektik auf und neben dem Platz nicht gelang.

So war es fast schon tragikomisch, dass man den Ausgleich durch den zuvor eingewechselten Jan-Niklas Offermanns in der 79. Spielminute hinnehmen musste, welcher einen Querpass durch den Sechzehner gegen die Laufrichtung Florian Streckerts verwerten konnte.

Die SVK-Elf war bemüht noch einmal zurückzuschlagen und erspielte sich Chancen, aber auch der SV SW Schwanenberg konnte noch das ein oder andere Mal gefährlich vor dem Tor auftauchen.

Beide Mannschaften konnten aber diese nicht nutzen und so blieb es beim gerechten Unentschieden.

Kurz vor Schluss wurde es dann noch einmal hektisch und Alex Lambertz sah die gelb-rote Karte nach einem Disput mit dem Schiedsrichter, welcher zuvor einen Textiltest nicht ahndete, woraufhin sich die Situation hochschaukelte.

Alles in allem kann man mit dem Auswärtspunkt zufrieden sein, wenn man sich die Rahmenbedingungen dieses Spiels ansieht.

Das nächste Spiel der ersten Mannschaft des SV Klinkum findet am Sonntag, den 11.09., um 15:00 Uhr vor heimischer Kulisse gegen die Zweitvertretung des SV Holzweiler statt.

Aufstellung:

Florian Streckert – Philipp Hansen – Simon Viethen – Johannes Ziegis – Massimiliano Pilon – Alexander Küffen – Lukas Jansen – Zamir Amiri – Dominik Rauschen – Alex Lambertz – Christian Gotzen

Trainer:

Frank Hofer

Wechsel:

82. Minute: Mario Königs für Zamir Amiri




13 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen